Hoher Krankenstand: Abellio kündigt Zugausfälle und 3G an

26.11.2021 Das Bahnunternehmen Abellio hat für das Wochenende vermehrte Zugausfälle in Sachsen-Anhalt und Thüringen angekündigt. Der Krankenstand sei ungewöhnlich hoch, hieß es am Freitag in einer Mitteilung. Die Situation werde verschärft durch die kurzfristig verordnete 3G-Regel am Arbeitsplatz. «Obwohl das Unternehmen alle verfügbaren Kräfte mobilisiert, können diese Ausfälle nicht vollständig aufgefangen werden.» Das Unternehmen arbeite an einer betrieblichen Regelung für die Einhaltung und Überprüfung der 3G-Regeln, um schnellstmöglich die Ausfälle auf ein Mindestmaß zu reduzieren. Reisende sollten sich vorab informieren, ob sie von den Zugausfällen betroffen sind.

Ein Zug von Abellio steht im Hauptbahnhof. Foto: Rene Traut/Rene Traut © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Sport news

Eklat um Tennisstar: Bundesgericht: Djokovic muss Australien verlassen

People news

Mit 91 Jahren: Designer der Stars: Modeschöpfer Nino Cerruti gestorben

People news

Familie: Mark Keller schwärmt von seinen beiden Söhnen

People news

Justiz: Mediziner und «Tatort»-Darsteller Joe Bausch vor Gericht

Internet news & surftipps

Kommunikation: «Smishing»-Masche: Weiter massenhaft Betrugs-SMS auf Handys

Internet news & surftipps

Software: Über drei Millionen PCs mit unsicherem Windows-System

Auto news

Minimale Mobilität: Fahrzeuge für den Moped-Führerschein

Mode & beauty

Abgelaufene Kosmetika: Wie lange hält sich meine Hautcreme?

Empfehlungen der Redaktion

Regional nordrhein westfalen

Zugausfälle nach Abellio-Aus befürchtet: Nachfolger bereit

Regional nordrhein westfalen

VRR verschiebt Entscheidung über Abellio-Aus

Regional berlin & brandenburg

3G gilt, IHK: Kontrollen für viele Betriebe schwierig

Reise

Einschränkungen: «Zug fällt aus»: Das müssen Reisende zum Bahnstreik wissen

Job & geld

Gültigen Nachweis vorlegen: Was 3G am Arbeitsplatz und Homeoffice-Pflicht bedeuten

Wirtschaft

Corona-Maßnahmen: 3G am Arbeitsplatz und Homeoffice: Was ab Mittwoch gilt

Regional mecklenburg vorpommern

Corona-Krise: Sechs Kommunen bitten Bundeswehr im Hilfe