Mehr Gülle und Jauche auf Sachsen-Anhalts Feldern

25.10.2021 In Sachsen-Anhalt landet mehr biologischer Dünger auf den Feldern. Wie das Statistische Landesamt am Montag mitteilte, wurden von März 2019 bis Februar 2020 rund 7,2 Millionen Kubikmeter Gülle, Jauche oder flüssige Biogasgärreste ausgebracht. Im Vergleich zu 2009 sei die Gesamtmenge um 20 Prozent gestiegen. Zugleich erhöhte sich in dem Zeitraum die Anzahl der Betriebe, die diesen Dünger auf Agrarflächen bringen, um knapp ein Drittel (rund 29 Prozent).

Ein Traktor zieht Pflug und Egge über ein abgeerntetes Feld. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Wie das Landesamt weiter mitteilte, kamen umgerechnet 6,2 Kubikmeter je Hektar dieser Flüssigdünger auf die Äcker. Damit lag Sachsen-Anhalt deutlich unter dem bundesweiten Durchschnitt von 11,5 Kubikmeter je Hektar. Insgesamt wurden von März 2019 bis Februar 2020 bundesweit 187,8 Millionen Kubikmeter sogenannter flüssiger Wirtschaftsdünger ausgebracht.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News