Immer weniger Gasheizungen in neu gebauten Wohnungen

22.10.2021 Im Wohnungsneubau in Sachsen-Anhalt wird immer weniger auf Gasheizungen gesetzt. Seit 2014 habe der Anteil von Gas als Heizenergie kontinuierlich abgenommen und im vergangenen Jahr mit 26,4 Prozent einen neuen Tiefstand erreicht, teilte das Statistische Landesamt am Freitag in Halle mit. Stattdessen wurden immer mehr Wärmepumpen eingebaut. Im Jahr 2020 betrug deren Anteil 67,9 Prozent, wie eine Auswertung der Baugenehmigungen und Freistellungsverfahren ergab.

Ein Mann dreht in einer Wohnung am Thermostat einer Heizung. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Holz habe einen Anteil von 1,4 Prozent gehabt, Strom 1,2 Prozent. Biomasse und Biogas hätten keine nennenswerte Rolle im Wohnungsneubau gespielt. Auch die früher wichtigen Heizenergien Heizöl, Koks oder Kohle seien nur noch marginal vertreten.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News