Sturm hält Einsatzkräfte auf Trab: Mindestens zwei Verletzte

21.10.2021 Die Folgen des Sturms haben am Donnerstag zu zahlreichen Polizei- und Feuerwehreinsätzen in Sachsen-Anhalt geführt. Der Kreis Mansfeld-Südharz berichtete kurz vor 13.00 Uhr bereits über rund 60 Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr. Im Harz zählte die Einsatzleitstelle bis zu diesem Zeitpunkt 72 Einsätze - überwiegend unter dem Stichwort «Baum auf Straße». In Halle sprach die Polizei von einem überdurchschnittlichen Einsatzgeschehen.

Ein Feuerwehrmann räumt einen umgekippten Baum von einem Fußweg im Stadtteil Neustadt in Halle/Saale. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die meisten Unfälle blieben ohne gesundheitliche Folgen. Bäume fielen oft auf geparkte Fahrzeuge. Bei Harzgerode jedoch wurde ein Mensch in seinem Auto durch einen umgestürzten Baum eingeklemmt und anschließend in eine Klinik gebracht. In Wittenberg verletzte ein Baum einen Fahrradfahrer. Bei Löbejün (Saalekreis) kippte ein Auto mit Anhänger um. Der Fahrer blieb laut Polizei unverletzt.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Regional sachsen anhalt

Sturm fegt: Radfahrer von Baumkrone getroffen

Regional niedersachsen & bremen

Feuerwehren rücken wegen umgekippter Bäume aus

Regional berlin & brandenburg

Herbststurm richtet zunächst keine größeren Schäden an