Nationalpark rät von Waldbesuchen an stürmischen Tagen ab

19.10.2021 Der Nationalpark Harz warnt vor Besuchen im Wald in den kommenden Tagen. «Durch das stürmische Wetter besteht im Wald eine akute Gefahr für Leib und Leben, weil Äste herunterfallen oder sogar Bäume entwurzelt werden können», teilte Nationalpark-Sprecher Friedhart Knolle in Wernigerode mit. «Während des Sturmes und auch in den ersten Tagen danach sollte auf Waldbesuche unbedingt verzichtet werden.»

Geschädigte Fichtenwälder stehen rund um die Talsperre Oderteich. Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bereits im Laufe des Dienstags sei in exponierten Lagen des Harzes mit stürmischen Böen oder Sturmböen zu rechnen. Am Mittwoch sind nach Angaben des Sprechers auf exponierten Gipfeln schwere Sturmböen bis orkanartige Böen wahrscheinlich und in der Nacht zum Donnerstag soll der Wind weiter zunehmen.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Regional niedersachsen & bremen

Sturm «Ignatz» naht: Orkanartige Böen erwartet

Wetter

Unwetter: Sturm «Ignatz» naht - Gefahr von Sturmschäden

Regional hessen

Erster Herbststurm zunächst ohne größere Schäden

Regional niedersachsen & bremen

Sturm schüttelt Niedersachsen durch

Regional baden württemberg

Unwetter ziehen über den Südwesten: Einsätze dauern an