Leerstehendes Haus in Flammen: 41-Jähriger verletzt

17.10.2021 In Dessau-Roßlau ist ein Mann beim Brand eines leerstehenden Mehrfamilienhauses schwer verletzt worden. Er soll in dem Gebäude gelebt und dort ein Feuer angezündet haben, das außer Kontrolle geriet, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der 41-Jährige habe sich mit einem Sprung aus dem Fenster gerettet. Einsatzkräfte fanden ihn am Sonntagmorgen mit diversen Verletzungen auf der Straße liegend. Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht und intensivmedizinisch betreut. Die Feuerwehr schätzt den entstandenen Sachschaden auf rund 1,5 Millionen Euro, wie die Polizei weiter mitteilte.

Ein Polizeiwagen fährt mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: David Inderlied/dpa/Illustration © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Regional baden württemberg

News Regional Baden-Württemberg: Dramatische Szenen: Sechs Menschen nach Brand verletzt

Regional bayern

News Regional Bayern: Brand in Würzburger Mehrfamilienhaus

Regional hamburg & schleswig holstein

News Regional Hamburg & Schleswig-Holstein: Zwei Männer sterben bei Wohnhausbrand: Frau schwer verletzt