Kloster Jerichow: Erbe der Prämonstratenser in Ausstellung

15.10.2021 Das von den Prämonstratensern erbaute Kloster Jerichow widmet dem Erbe des Ordens eine neue Ausstellung. «Spuren im Backstein» reihe sich als Korrespondenzausstellung zur Schau «Mit Bibel und Spaten» des Kulturhistorischen Museums Magdeburg ein. Jerichow sei einer von zehn Prämonstratenser-Standorten in Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen, die an dem Ausstellungsprojekt beteiligt seien. Der Orden wurde vor 900 Jahren gegründet.

Die Klosterkirche des Klosters Jerichow. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Ausstellung in Jerichow ist von diesem Samstag an zu besichtigen. Dort bestand das Prämonstratenser-Stift den Angaben zufolge von 1144 bis 1552. Die Schau zeigt das geistliche und wirtschaftliche Wirken der Chorherren. Einen Schwerpunkt bildet die Buch- und Schreibkunst mit dem Brandenburger Evangelistar aus der Zeit um 1210, das als Faksimile die mittelalterliche Buchkunst der Prämonstratenser repräsentiert. Lithurgische Geräte, Kleidung der Chorherren und ein verbildlichter Tagesablauf sollen den Besuchern einen Eindruck vom Alltagsleben im mittelalterlichen Kloster vermitteln.

An diesem Wochenende sind zur Ausstellungseröffnung öffentliche Führungen, ein Vortrag und ein Konzert geplant, für Kinder gibt es Bastelangebote auf dem Klostergelände.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Regional sachsen anhalt

Kloster Jerichow mit Dauerausstellung «Spuren im Backstein»

Regional sachsen anhalt

Kloster Jerichow gehört ab 2022 zur Kulturstiftung

Regional sachsen anhalt

900 Jahre Ordensgeschichte: Goldkunst und Ordens-Wahl-O-Mat