Bund: Schwimmbad-Sanierungen mit über sechs Millionen Euro

24.09.2021 Der Bund investiert in diesem Jahr mehr als 6,75 Millionen Euro in die Sanierung von Schwimmbädern in Sachsen-Anhalt. Drei Freibäder und ein Hallenbad profitierten davon, heißt es in einer Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Kleine Anfrage des Linken-Bundestagsabgeordneten Jan Korte. Nachdem Sachsen-Anhalt bis 2018 leer ausgegangen war, hatte es 2019 eine Förderung von 6,28 Millionen Euro gegeben und 2020 rund 6,58 Millionen Euro für jeweils drei Einrichtungen. Bundesweit flossen den Angaben zufolge 228,57 Millionen Euro Fördermittel des Bundes in Bädersanierungen.

Jan Korte (Die Linke) spricht. Foto: Michael Kappeler/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Korte erklärte: «Über Jahre sind etliche Schwimmbäder aus Kostengründen geschlossen worden und nach wie vor gibt es einen riesigen akuten Sanierungsstau von geschätzt 4,5 Milliarden Euro, den die Kommunen nicht alleine tragen können.» Nach der Corona-Pandemie würden die kommunalen Kassen endgültig leer sein. «Gleichzeitig werden zwei Jahrgänge wegen der Schließungen nicht schwimmen gelernt haben.» Die nächste Bundesregierung müsse den kompletten Sanierungsbedarf abdecken.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News