Zieschang gegen eigenes Landesaufnahmeprogramm für Afghanen

17.09.2021 Sachsen-Anhalts neue Innenministerin Tamara Zieschang (CDU) hat eine Forderung der Linken nach zusätzlichem Engagement des Landes für Afghanen zurückgewiesen. «Bund und Länder stellen sich ihrer humanitären Verantwortung mit Blick auf afghanische Ortskräfte und besonders gefährdete Personengruppen», sagte Zieschang am Freitag im Landtag in Magdeburg. «Für übereilten Aktionismus oder auch Alleingänge des Landes ist meines Erachtens kein Platz und auch keine Notwendigkeit.»

Tamara Zieschang, Ministerin für Inneres und Sport des Landes Sachsen-Anhalt. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Es seien noch nicht alle gefährdeten Ortskräfte und ihre Familien nach Deutschland gebracht worden, es gebe daher weiter intensive Bemühungen auch in engem Dialog mit der internationalen Staatengemeinschaft. «Das ist eine Aufgabe der internationalen Staatengemeinschaft, wo sich Deutschland angemessen einbringt.» Man sei sich mit den Partnern in Europa einig, dass die Menschen, die aus Afghanistan fliehen müssten, möglichst in den Nachbarstaaten Schutz, Sicherheit und Perspektive finden sollten.

Die Linke hatte in einem Antrag unter anderem ein Landesaufnahmeprogramm für schutzbedürftige Afghaninnen und Afghanen gefordert. Deutschland sei nach dem 20-jährigen Afghanistan-Einsatz in der Verantwortung. Sachsen-Anhalt müsse seinen Teil zur humanitären Hilfe beitragen. Es müssten etwa Aufenthalts- und Arbeitserlaubnisse erteilt und der Zugang zu Integrations- und Sprachkursen organisiert werden. Auch Verbände wie Caritas, Paritätischer und Diakonie haben mehr Einsatz für Afghaninnen und Afghanen gefordert.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Champions league

Champions League: FC Bayern kämpft gegen Barça um Rekord-Ausbeute

Tiere

Keine Schokolade: Bunter Teller fürs Tier: Artgerechte Leckerlis schenken

Internet news & surftipps

Rückblick: Google-Charts: Fußball und Bundestagswahl verdrängen Corona

People news

Todesfälle: Otto Waalkes über Nontschew: War «manchmal fast scheu»

Testberichte

Neues Kanzler-Auto: So sicher fährt es sich im Mercedes S 680 Guard

People news

Kinder: Ryan Reynolds zu Vaterschaft: «Möchte Zeit nicht verpassen»

Das beste netz deutschlands

Schont Geldbeutel und Umwelt: Gebrauchte Elektronik kaufen

Tv & kino

Film: Jennifer Lawrence in «Bad Blood» als Elizabeth Holmes

Empfehlungen der Redaktion

Regional sachsen anhalt

Hitzige Debatten in Landtagssitzung mit neuer Regierung

Regional thüringen

Minister Adams will Landesaufnahmeprogramm für Afghanen

Regional hessen

Beuth: Abschiebungen nach Afghanistan finden nicht statt

Regional berlin & brandenburg

25 Afghanen als Ortskräfte anerkannt: Programm gefordert

Regional baden württemberg

Städte wollen gefährdete Afghanen aufnehmen: Kritik an Bund

Regional baden württemberg

Scheitern in Afghanistan: Fraktionchefs fordern Konsequenzen

Ausland

Machtübernahme der Taliban: UN erwarten Hunderttausende Flüchtlinge aus Afghanistan

Regional niedersachsen & bremen

Baerbock: Regierung lässt afghanische Ortskräfte im Stich