Klöckner zu Besuch am geplanten Waldschutz-Institut im Harz

08.09.2021 Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) hat in Quedlinburg das geplante Institut für Waldschutz besucht. «Der Wald ist unser größter Partner im Kampf gegen den Klimawandel», sagte Klöckner in einem Grußwort im Julis-Kühn-Institut (JKI) am Mittwoch.

Blick auf das Julius Kühn-Institut. Foto: Matthias Bein/dpa-Zentralbild/ZB © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Am Hauptsitz des Institutes für Pflanzenschutz soll künftig ein untergeordnetes Institut für Waldschutz entstehen. Noch existiert das Fachinstitut laut einem JKI-Sprecher nur auf dem Papier. Am JKI-Standort in Braunschweig arbeitet aber bereits eine Arbeitsgruppe, die unter anderem zu Krankheiten und Schädlingen im Forst und nachhaltigen Schutzkonzepten angesichts der Klimakrise forscht. Bei einem Rundgang ließ sich die Ministerin die Forschung zu einigen Schadinsekten wie dem Buchdrucker von der Gruppe zeigen.

Klöckner wies den Vorwurf, deutsche Wälder seien «Holzfabriken», als «Quatsch» zurück. Der Großteil der Wälder und speziell der Neupflanzungen bestehe aus Mischwäldern. Doch der Wald stehe trotzdem unter erheblichem Druck, insbesondere durch die klimatischen Herausforderungen und Extremwetterlagen.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Tv & kino

Südkoreanischer Regisseur: «Parasite»-Regisseur will Science-Fiction-Film drehen

People news

Kiss-Frontmann: Auf Abschiedstournee: Paul Stanley wird 70

Dfb pokal

Achtelfinale: Aus für Hertha: Union träumt nach Derby-Sieg vom Pokal

Tv & kino

Filmfestival: Neuer Film von Andreas Dresen auf der Berlinale

Internet news & surftipps

Pandemie: Omikron-Welle stellt Corona-Warn-App auf den Prüfstand

Wohnen

Kaufpreise und Bauzinsen: Immobilien werden Experten zufolge weiterhin teurer

Auto news

Erstmals über 1,60 Euro: Deutsche wollen Auto wegen Dieselpreisen stehen lassen

Das beste netz deutschlands

Für iPhone und iPad: Angesagte iOS-Apps: Campingurlaub planen und Bilder teilen

Empfehlungen der Redaktion

Regional rheinland pfalz & saarland

Neue Fördermodelle für Erhaltung der Wälder gefordert

Regional sachsen anhalt

Quedlinburg: Forschung an robusteren Kulturpflanzen

Regional sachsen anhalt

Experte: Gentechnik könnte mehr Bedeutung bekommen