Jerichower Land: Impfzentrum beginnt Auffrischungsimpfungen

30.08.2021 Während sich rund 39 Prozent der Sachsen-Anhalter noch gar nicht haben impfen lassen, bekommen im Jerichower Land die ersten Menschen schon ihren dritten Pieks: Das Impfzentrum in Burg biete ab sofort die sogenannten Auffrischungsimpfungen an, teilte der Kreis am Montag mit. Impfberechtigt sind demnach Bewohner und Beschäftigte von Pflegeeinrichtungen, Hochbetagte und Menschen mit Immunschwäche sowie Menschen, die ihre erste Impfung mit einem Vektorimpfstoff bekommen haben. Voraussetzung ist, dass die letzte Impfung mindestens sechs Monate zurückliegt.

Ein Schild weist den Weg zu einem Impfzentrum. Foto: Boris Roessler/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Mit der Auffrischung soll verhindert werden, dass der Impfschutz gegen Corona nachlässt. Vorige Woche hatten bereits unter anderem die Landeshauptstadt Magdeburg und der Landkreis Wittenberg angekündigt, die erneuten Impfungen der Hochrisikogruppen vorzubereiten. Die amtierende Gesundheitsministerin Petra Grimm-Benne (SPD) hatte am Mittwoch angekündigt, dass die mobilen Impfteams bis zur Schließung der Impfzentren Ende September möglichst viele Auffrischungen in den Pflegeeinrichtungen anbieten würden.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News