Änderung der Corona-Verordnung: Weitere Indikatoren greifen

21.08.2021 Neben der Sieben-Tage-Inzidenz entscheiden künftig auch weitere Indikatoren über eine Verschärfung oder Lockerung der Maßnahmen. Die neuen Regeln gelten schon ab Montag.

Eine FFP2-Maske liegt auf einem Tisch. Foto: Daniel Karmann/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Ab kommenden Montag haben die Landkreise und kreisfreien Städte mehr Handlungsspielraum in der Bewertung der Corona-Lage. Künftig können weitere Indikatoren herangezogen werden. Dazu gehören die Anzahl der schweren Krankheitsverläufe, die Bettenbelegung und die Auslastung der Intensivbetten-Kapazitäten in den Krankenhäusern, wie aus der geänderten Corona-Verordnung hervorgeht, die am Freitag veröffentlicht wurde. Dank dieser Indikatoren können die Landkreise und kreisfreien Städte auch von der vorgegebenen Sieben-Tage-Inzidenz von 35 abweichen.

Unter Abwägung aller Faktoren können Maßnahmen verschärft oder gelockert werden - das gibt den Landkreisen und kreisfreien Städten mehr eigene Entscheidungsmöglichkeiten. So kann etwa anhand der zusätzlichen Indikatoren eine Testpflicht für körpernahe Dienstleistungen, für Hotelgäste oder für Besuche in Krankenhäuser verhängt werden. Bislang war die Anordnung oder Aufhebung von Testpflichten lediglich an die Sieben-Tage-Inzidenz von 35 gekoppelt.

Dabei ist Sachsen-Anhalt ohnehin noch ein gutes Stück von dem Grenzwert 35 entfernt - nach Angaben des Robert Koch-Instituts lag die landesweite Sieben-Tage-Inzidenz am Freitag bei 12,8. Den höchsten Wert hatte die Stadt Halle mit einer Inzidenz von 28,1.

Für Freizeitangebote sowie für Großveranstaltungen gibt es zudem kleinere Erleichterungen. Für Kultur-, Sport und Freizeitangebote entfällt die sogenannte Zehn-Quadratmeter-Regel und damit die Zugangsbeschränkungen. Für Ladengeschäften gilt dies jedoch nicht - dort bleibt eine Obergrenze von einer Person je zehn Quadratmeter vorgeschrieben. Für Großveranstaltungen ist künftig keine Genehmigung durch das Gesundheitsamt mehr notwendig. Auch die Kopplung an eine Sieben-Tage-Inzidenz von 35 fällt weg.

Für Schülerinnen und Schüler gilt weiterhin eine Testpflicht. Konkret sollen die Kinder und Jugendlichen am ersten Schultag, in der zweiten und dritten Schulwoche dreimal und danach wöchentlich zweimal getestet werden. Für Geimpfte und vollständig Genesene besteht dabei den Angaben zufolge keine Testpflicht. In der geänderten Verordnung wurde zudem ein Hinweis auf das geltende Schulgesetz ergänzt, wonach Schülerinnen und Schülern, denen etwa aufgrund keines gültigen Testergebnisses der Zutritt zum Schulgelände verwehrt bleibt, gegen die Schulpflicht verstoßen.

Die Verordnung tritt bereits am kommenden Montag in Kraft - damit passt sich Sachsen-Anhalt an den Bundesrhythmus an. Die neuen Regeln sollen bis zum 16. September gelten.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Champions league

Champions League: FC Bayern kämpft gegen Barça um Rekord-Ausbeute

Internet news & surftipps

Verbraucher: Lahmes Internet? Bundesnetzagentur legt Mess-Vorgaben fest

Das beste netz deutschlands

Für iPhone und iPad: Top-Apps: Thermomix-Rezepte, Safari-Feature und Notizblock

Job & geld

Gericht urteilt: Wasserschaden: Haben Mieter eine Wartungspflicht?

Auto news

Berlin scannt Parksünder : Zehnmal effektiver als eine Politesse

People news

Musik: Bushido im Ruhrgebiet: Musikvideo bei Bochumer Friseur

People news

Kanzlergattin: Britta Ernst - Ehefrau des Kanzlers und selbst Ministerin

Internet news & surftipps

Rückblick: Google-Charts: Fußball und Bundestagswahl verdrängen Corona

Empfehlungen der Redaktion

Regional hessen

Die neuen hessischen Corona-Regeln

Regional niedersachsen & bremen

Zahl der Klinikeinweisungen von Covid-19-Patienten sinkt

Regional niedersachsen & bremen

Freiheit für 3G? Neue Corona-Verordnung vorgestellt

Regional niedersachsen & bremen

Hospitalisierung wird neuer Leitindikator in Niedersachsen

Regional sachsen anhalt

Haseloff: Andere Kriterien neben der Inzidenz nutzen

Regional sachsen anhalt

Gemeinsam EM-Schauen: Darauf müssen Fans achten

Regional sachsen anhalt

Landkreis Stendal erneut über Inzidenz 35

Regional niedersachsen & bremen

Niedersachsen lockert Corona-Testpflicht für den Handel