Dritte Verhandlungsrunde im Einzelhandel erfolglos beendet

28.07.2021 Auch die dritte Verhandlungsrunde im Einzel- und Versandhandel in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen ist ohne Ergebnis geblieben. «Die Arbeitgeber haben kein neues Angebot zum Gehalt gemacht. Auch lehnen sie einen Mindestlohn in Höhe von 12,50 Euro ab», sagte Verdi-Verhandlungsführer Jörg Lauenroth-Mago am Mittwoch in Leipzig. Die Gespräche sollen am 13. September fortgesetzt werden. «Bis dahin werden wir weiterhin zu Warnstreiks in allen drei Ländern aufrufen. Es bewegt sich hier nichts, wenn wir uns nicht bewegen», betonte Lauenroth-Mago.

Jörg Lauenroth-Mago, Verdi-Verhandlungsführer. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Verdi fordert für die rund 280.000 Beschäftigten eine Erhöhung der Löhne und Gehälter um 4,5 Prozent plus 45 Euro monatlich. Zudem verlangt die Gewerkschaft ein Mindestentgelt von 12,50 Euro pro Stunde.

Die Arbeitgeber bieten bislang einen Dreijahresabschluss und für das erste Jahr nach zwei Nullmonaten 2 Prozent, für das zweite Jahr 1,4 Prozent und für das dritte Jahr 2 Prozent. Für Unternehmen, die von der Pandemie besonders betroffen waren, sollen die Erhöhungen je zehn Monate beziehungsweise sechs Monate später gezahlt werden. Dies lehnt die Gewerkschaft entschieden ab und sieht diesen Aspekt als größten Konfliktpunkt.

«Beide Seiten stehen vor der Herausforderung, Lösungsmöglichkeiten zu entwickeln. Daran werden wir am 13. September weiterarbeiten», sagte Knut Bernsen, Landesgeschäftsführer des Handelsverbandes Thüringen. Konkrete Details zu der Verhandlungsrunde nannte er nicht.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Champions league

Champions League: FC Bayern kämpft gegen Barça um Rekord-Ausbeute

Job & geld

Gericht urteilt: Wasserschaden: Haben Mieter eine Wartungspflicht?

Auto news

Akku schützen: So überwintert das E-Bike richtig

Internet news & surftipps

Verbraucher: Lahmes Internet? Bundesnetzagentur legt Mess-Vorgaben fest

People news

Musik: Bushido im Ruhrgebiet: Musikvideo bei Bochumer Friseur

People news

Kanzlergattin: Britta Ernst - Ehefrau des Kanzlers und selbst Ministerin

Internet news & surftipps

Rückblick: Google-Charts: Fußball und Bundestagswahl verdrängen Corona

People news

Todesfälle: Otto Waalkes über Nontschew: War «manchmal fast scheu»

Empfehlungen der Redaktion

Regional sachsen

Warnstreiks im ostsächsischen Einzelhandel

Regional thüringen

Verdi setzt Warnstreiks im Einzelhandel fort

Regional sachsen anhalt

Einzel- und Versandhandel: Tarifstreit-Runde ergebnislos

Regional thüringen

Gewerkschaft Verdi setzt Warnstreiks im Einzelhandel fort

Regional sachsen anhalt

Erneute Warnstreiks im Einzelhandel

Regional thüringen

Einzel- und Versandhandel: Hunderte streiken

Regional sachsen anhalt

Verdi: Neue Streiks im Einzelhandel Sachsens und Thüringens

Regional thüringen

Warnstreik und Kundgebung der Beschäftigten im Handel