Hallescher FC dreht Spiel gegen Meppen: 3:1 nach Rückstand

24.07.2021 Der Hallesche FC hat den Saison-Auftakt in der 3. Fußball-Liga gewonnen. Am Samstag setzte sich das Team von Trainer Florian Schnorrenberg gegen den SC Meppen mit 3:1 (3:1) durch. Luka Tankulic hatte die Gäste nach 18 Minuten mit einem Foulelfmeter in Führung gebracht. Nach dem Ausgleich durch Neuzugang Aaron Herzog (27.) drehten die Gastgeber auf. Terrence Boyd (39.) und Kapitän Jonas Nietfeld markierten die weiteren Treffer schon vor der Pause.

Ein Fußball liegt auf dem Rasen. Foto: Tobias Hase/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

20 Minuten brauchten die Gastgeber, um sich ins Spiel zu kämpfen. Da stand es aber bereits 0:1, nachdem die Gäste nach einer HFC-Ecke konterten und sich Janek Sternberg gegen Christoph Hemlein nur mit einem Foul im Strafraum zu helfen wusste. Der Ausgleich durch Herzog, der eine flache Hereingabe volley vollendete, brach dann den Bann.

War Boyds Treffer nach starkem Pass von Neuzugang Tom Zimmerschied bereits sehenswert, setzte Nietfeld mit dem 3:1 das I-Tüpfelchen. Eine überraschende Freistoß-Variante mit Niklas Kreuzer versenkte er unhaltbar direkt unter das Dach des Meppener Gehäuses. Die Gäste trugen aber maßgeblich zu einem ansehnlichen Spiel bei, hatten genügend Chancen zu mehr Treffern. So mussten Nietfeld (29.) und Sören Reddemann (56.) zweimal in höchster Not knapp vor der Linie klären.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News