Corona-Inzidenz in Sachsen-Anhalt nahezu unverändert

21.07.2021 Die Sieben-Tage-Inzidenz ist in Sachsen-Anhalt am Mittwoch nahezu unverändert geblieben. Nach Angaben des Robert Koch-Instituts lag die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen am Mittwoch bei 3,0 nach 3,2 am Vortag. Damit war Sachsen-Anhalt nach Sachsen das Bundesland mit dem geringsten Infektionsgeschehen. Die höchste Inzidenz weist im Bundesländervergleich demnach Berlin mit 21,8 aus.

Ein Corona-Schnelltest wird in einer Teststation aufbereitet. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der bundesweite Wert wurde mit 11,4 angegeben. Binnen 24 Stunden wurden in Deutschland mehr als 2200 neue Corona-Fälle gemeldet. In Sachsen-Anhalt waren es 13 Neuinfektionen.

Der Saalekreis hat mit 10,3 weiterhin die höchste Inzidenz landesweit. Die Landkreise Stendal, Anhalt-Bitterfeld und Jerichower Land haben diesen Angaben nach eine Inzidenz von 0.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News