Weniger Gästeankünfte und Übernachtungen im Mai

19.07.2021 Von coronabedingten Einschränkungen geprägt ist der Tourismus in Sachsen-Anhalt im Mai verhalten gestartet. Für die Beherbergungsbetriebe seien rund 74.100 Gästeankünfte gezählt worden und damit 11,6 Prozent weniger als im Vorjahresmonat, teilte das Statistische Landesamt am Montag in Halle auf der Grundlage der vorläufigen Monatserhebung mit. Zudem wurden 245.500 Übernachtungen gezählt, was einem Minus von 0,6 Prozent entsprach. Im Vergleich mit Daten aus dem Mai 2019 - also vor der Corona-Pandemie - seien es 79,7 Prozent weniger Gäste und 70,5 Prozent weniger Übernachtungen gewesen.

Terassenstühle eines Hotels stehen ungenutzt vor einem Hote. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Seit dem 25. Mai 2021 können Beherbergungsbetriebe unter Auflagen wieder touristische Übernachtungen anbieten. Von den in die Erhebung einbezogenen Beherbergungsbetrieben waren den Angaben zufolge im Mai 2021 mit 927 weniger als im Mai 2020 (1061) geöffnet. Die angebotenen Schlafgelegenheiten seien zu 13,3 Prozent ausgelastet gewesen und damit genauso stark wie im Mai 2020. Durchschnittlich blieben die Gäste 3,3 Tage.

Für den Zeitraum Januar bis Mai wurden in Sachsen-Anhalt rund 259.000 Gäste erfasst, was einem Minus von 57,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entsprach. Die Zahl der Übernachtungen sank um 43,4 Prozent auf 932.400, wie es weiter hieß. Die Erhebung berücksichtigt Beherbergungsbetriebe mit zehn und mehr Schlafgelegenheiten und Campingplätze mit ebenso vielen Stellplätzen.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News