Christliche Kirchen verzeichnen weiter Mitgliederschwund

14.07.2021 Die beiden großen christlichen Kirchen in Sachsen-Anhalt haben auch im vergangenen Jahr wieder Mitglieder verloren. Nach Angaben des Bischöflichen Ordinariats Magdeburg vom Mittwoch ging die Zahl der Katholiken im Bistum Magdeburg, zu dem auch Teile Sachsens und Brandenburgs zählen, von 79.345 auf 77.883 zurück. Unter anderem verzeichnete das Bistum 739 Kirchenaustritte, 743 seiner Mitglieder verstarben.

Innenansicht mit Blickrichtung zum Altar des Dom zu Halle. Foto: Johannes Stein/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM), die Gemeinden vor allem in Sachsen-Anhalt und Thüringen, aber auch einige in Sachsen und Brandenburg umfasst, gehörten im vergangenen Jahr 658.693 Mitglieder an. Die Zahl der Kirchenmitglieder sank im Vergleich zum Vorjahr um 18.743. Dabei verzeichnete die EKM 6514 Austritte. Auch die Evangelische Landeskirche Anhalts verlor Mitglieder: Waren es 2019 noch 29.770, so zählten ihre Gemeinden im vergangenen Jahr nur noch 28.403 Gläubige.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News