Sieben-Tage-Inzidenz sinkt weiter deutlich in Sachsen-Anhalt

27.05.2021 Die Zahl der gemeldeten Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner und Woche ist in Sachsen-Anhalt weiter deutlich gesunken. Das Robert Koch-Institut (RKI) meldete am Donnerstag einen Wert von 34,8 nach 40,6 am Mittwoch und 50,3 am Dienstag. Binnen 24 Stunden seien 125 neue Corona-Fälle gemeldet worden sowie zehn Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Aufgrund der Feiertage seien aber weniger Proben genommen und weniger Laboruntersuchungen durchgeführt worden. Somit seien weniger Erregernachweise an die Gesundheitsämter gemeldet worden.

Eine Laborantin sortiert Proben. Foto: Christophe Gateau/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Alle 14 Landkreise und kreisfreien Städte in Sachsen-Anhalt lagen am Donnerstag weiter deutlich unter der Marke von 100 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner und sieben Tagen. Die höchste Sieben-Tage-Inzidenz wurde für den Saalekreis mit 62,6 ausgewiesen, die niedrigste mit 11,4 für den Landkreis Anhalt-Bitterfeld.

Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz gab das RKI mit 41 an, binnen eines Tages seien 6313 Corona-Neuinfektionen gemeldet worden.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News