Seil von Elbfähre reißt: Feuerwehrboote retten Passagiere

22.05.2021 Passagiere der Elbfähre Elster-Wartenburg sind am Samstagnachmittag mit dem Schrecken davon gekommen, als das Hauptseil der Fähre riss. Die Fähre im Landkreis Wittenberg sei etwa 600 Meter manövrierunfähig gewesen und zu Tal getrieben, dann sei sie per Anker zum Stillstand gebracht worden, teilte die Wasserschutzpolizei mit. An Bord befanden sich mehrere Personen und Fahrzeuge. Drei Feuerwehrboote hätten die Passagiere unverletzt an Land gebracht. Ein Arbeitsschiff aus Torgau schleppte die Fähre dann zu ihrem Liegeplatz zurück. Warum das Seil riss, wird noch ermittelt.

Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet. Foto: Patrick Pleul/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die sogenannte Gierseilfähre verbindet das rechtselbische Elster mit dem linkselbischen Wartenburg. Sie hängt an einem langen Drahtseil, das sich kurz vor dem Fahrzeug aufteilt: Ein Seilende ist am Bug und eines am Heck befestigt. Die Fähre nutzt die Strömung des Wassers, um ans andere Ufer zu gelangen.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Regional baden württemberg

News Regional Baden-Württemberg: Feuerwehr und Passanten retten Senioren aus dem Neckar

Regional bayern

News Regional Bayern: Starker Wind am Bodensee: Wassersportler in Bedrängnis

Regional baden württemberg

News Regional Baden-Württemberg: Starker Wind: Wassersportler geraten in Bedrängnis