RKI: Sieben-Tage-Wert der Corona-Neuinfektionen recht stabil

28.04.2021 Die Zahl der erfassten Corona-Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner binnen sieben Tagen hat sich in Sachsen-Anhalt in den vergangenen Tagen kaum verändert. Am Mittwochmorgen gab das Robert Koch-Institut (RKI) für das Land einen Wert von 179,1 an - nach 180,6 am Dienstag und 179,8 am Montag.

Eine FFP2-Maske liegt auf einem Tisch. Foto: Daniel Karmann/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Binnen 24 Stunden wurden dem RKI den Angaben zufolge landesweit 658 Corona-Neuinfektionen gemeldet sowie 26 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus Sars-CoV-2. Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz lag am Mittwoch laut RKI bei 160,6. Es waren binnen 24 Stunden mehr als 22 200 Neuinfektionen gemeldet worden.

Für den Burgenlandkreis wies das RKI am Mittwoch mit 265,6 die landesweit höchste Sieben-Tage-Inzidenz aus, gefolgt vom Saalekreis mit 235,0, dem Landkreis Mansfeld-Südharz mit 225,3 sowie dem Harz mit 200,2. Neun andere Landkreise und kreisfreie Städte lagen im Bereich zwischen 100 und 200. Allein der Landkreis Anhalt-Bitterfeld lag mit 99,1 Neuinfektionen je 100 000 Einwohner in sieben Tagen unter der Marke 100.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News