Keine festgestellten Verstöße gegen Ausgangsbeschränkungen

21.04.2021 In der ersten Nacht der Ausgangsbeschränkungen hat es nach Angaben der Stadt Halle keine besonderen Vorkommnisse gegeben. Es seien keine Verstöße gegen die Ausgangssperre zwischen 21.00 und 5.00 Uhr festgestellt worden, schrieb die Stadtverwaltung am Mittwoch. Die Beschränkungen würden von Stadt und Polizei im Rahmen der Streifentätigkeit kontrolliert.

Der leere Marktplatz in Halle am Abend. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

In Halle gibt es seit Dienstag erneut eine nächtliche Ausgangsbeschränkung. In der Zeit von 21.00 Uhr bis 5.00 Uhr sei es dann nur noch mit gewichtigen Gründen erlaubt, die Wohnung zu verlassen. Das Robert Koch-Institut (RKI) hatte am Sonntag am fünften Tag in Folge eine Sieben-Tage-Inzidenz von über 200 in der Stadt festgestellt, hieß es zur Begründung seitens der Stadt. Ausgangsbeschränkungen gab es in Halle zuletzt Anfang April. Die Sieben-Tage-Inzidenz umfasst die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus je 100 000 Einwohner innerhalb einer Woche und lag am Mittwoch in Halle laut RKI-Zahlen bei 208,2.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News