Matthäus: Marsch als Trainer in Leipzig überfordert

07.12.2021 Jesse Marsch war nach Ansicht von Fußball-Rekordnationalspieler Lothar Matthäus mit seiner Aufgabe als Trainer von RB Leipzig überfordert. «Gefühlt war das alles eine Nummer zu viel für Jesse Marsch und so musste man sich schon nach 14 Spieltagen vom Cheftrainer trennen», schrieb der 60-jährige Experte des TV-Senders Sky in seiner wöchentlichen Kolumne.

Jesse Marsch winkt. Foto: Uwe Anspach/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Er sehe es als Fehler an, dass der US-Amerikaner gestandene Spieler wie Kevin Kampl, Emil Forsberg und Yussuf Poulsen nicht stark gemacht und integriert habe. Diese würden wie kaum jemand anderes die RB-DNA in sich tragen und nach innen und außen für diesen Verein stehen. «In meinen Augen ist es für einen Trainer, der zu einem erfolgreichen Verein dazu stößt, immer besser, Altbewährtes nicht zu sehr zu verändern, sondern noch stärker zu machen», schrieb Matthäus.

Als Nachfolger für Marsch hat der Weltmeister von 1990 in Edin Terzic einen Favoriten. Der 39-Jährige hatte Borussia Dortmund in der vorigen Saison zum DFB-Pokalsieg geführt und ist seit dem Amtsantritt von Marco Rose als Trainer Technischer Direktor beim Bundesliga-Zweiten. «Ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass ein Mann wie Edin Terzic sehr gut zu Stadt, Club, Mannschaften und Fans passt», befand Matthäus.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Sport news

Handball-Europameisterschaft: Corona-Schock für DHB-Team: Ohne Sieben gegen Polen

Auto news

Alter Lappen adé: Das gilt beim Führerscheinumtausch

Tv & kino

Retro-Show: «Wetten, dass..?» geht 2022 und 2023 weiter

Internet news & surftipps

Corona-Pandemie: Luca-App ändert Geschäftsmodell und senkt Preise

Tv & kino

Filmpreis: Abtreibungsdrama «Happening» gewinnt Prix Lumière

Wohnen

Betriebskosten: Baum gefällt - Vermieter kann Kosten auf Mieter umlegen

Internet news & surftipps

Gebührenstreit: Amazon UK akzeptiert wieder Visa-Kreditkarten

Internet news & surftipps

Extremismus: BKA: Telegram löscht rechtsextremistische Inhalte nur selten

Empfehlungen der Redaktion

1. bundesliga

Bundesliga: Matthäus: Marsch als Trainer bei RB Leipzig überfordert

1. bundesliga

Sieg gegen Fürth: Erfolg von der Bank: Großer RB-Kader als Vorteil

1. bundesliga

Vor Bundesliga-Topspiel: Matthäus vermisst erfahrene Spieler bei RB Leipzig

1. bundesliga

9. Spieltag: Poulsen macht den Unterschied: Einwechsler sichern RB-Sieg

Regional sachsen

Dortmund stürmt in Leipzig mit Malen: Olmo nur auf der Bank

Regional sachsen

Khedira lobt Leipzig: «Kandidat für Champions League»

Champions league

Champions League: Sieg alternativlos: Brügge nächstes Druck-Spiel für Leipzig

Regional sachsen

Im Rausch aus der Krise: Leipzig fertigt hilflose Hertha ab