Wöller plädiert für Nationalen Sicherheitsrat der Regierung

03.12.2021 Sachsens Innenminister Roland Wöller (CDU) hält einen Nationalen Sicherheitsrat bei der Bundesregierung für notwendig. Außen- und Innenpolitik ließen sich nicht mehr trennen, sagte er am Freitag in Dresden nach der Innenministerkonferenz. «Komplexe Bedrohungsszenarien - wie etwa Cyberrisiken, Desinformationskampagnen oder hybride Kriegführung haben unmittelbar Einfluss auf die Innere Sicherheit. Hier müssen wir uns gemeinsam mit dem Bund besser aufstellen.» Ein Nationaler Sicherheitsrat könnte alle sicherheitspolitischen Informationen bündeln und schnell sowie unter Hinzuziehung aller Beteiligten auf Sachverhalte reagieren.

Roland Wöller (CDU), Innenminister von Sachsen, spricht in einer Pressekonferenz. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Besorgt äußerte sich Wöller zur Entwicklung des Linksextremismus - vor allem in Leipzig. «Die zunehmende Enthemmtheit, Gewaltbereitschaft und Entmenschlichung von politischen Gegnern der autonomen Szene ist besorgniserregend.» Dieser Entwicklung müsse der Rechtsstaat mit allen verfügbaren Mitteln begegnen. Die wachsende Eskalation und Zunahme der Qualität und Quantität der linksextremen Straftaten in Leipzig sei «an der Stufe zum Linksterrorismus».

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

People news

Mit 91 Jahren: Designer der Stars: Modeschöpfer Nino Cerruti gestorben

Sport news

Eklat um Tennisstar: Bundesgericht: Djokovic muss Australien verlassen

People news

Justiz: Mediziner und «Tatort»-Darsteller Joe Bausch vor Gericht

People news

Szene: Schlange stehen für Imbiss-Eröffnung von Rapper Massiv

Internet news & surftipps

Kommunikation: «Smishing»-Masche: Weiter massenhaft Betrugs-SMS auf Handys

Internet news & surftipps

Software: Über drei Millionen PCs mit unsicherem Windows-System

Auto news

Minimale Mobilität: Fahrzeuge für den Moped-Führerschein

Mode & beauty

Abgelaufene Kosmetika: Wie lange hält sich meine Hautcreme?

Empfehlungen der Redaktion

Regional sachsen

Wortgefechte bei Debatte um Linken-Demo in Leipzig

Regional sachsen

Verfassungsschutzbericht: Extremisten gewinnen an Stärke

Regional sachsen

Sachsen will Kampf gegen Extremismus verstärken