Sachsen für Verlängerung steuerlicher Corona-Hilfsmaßnahmen

03.12.2021 Sachsen hat sich für die Verlängerung steuerlicher Corona-Hilfsmaßnahmen über das Jahresende hinaus ausgesprochen. «Neben den staatlichen Hilfsprogrammen, etwa in Form von Zuschüssen oder Darlehen, sollte auch die Steuerverwaltung weiterhin einen Beitrag zur Entlastung und Unterstützung leisten», erklärte Finanzminister Hartmut Vorjohann (CDU) am Freitag in Dresden. «Ich bin überzeugt, dass das Bundesfinanzministerium unserer Forderung nachkommt und jetzt schnell die Voraussetzungen schafft, damit unsere Finanzämter wieder im vereinfachten Verfahren zinslose Stundungen vornehmen können.»

Hartmut Vorjohann, Finanzminister von Sachsen, spricht während einer Eröffnungsveranstaltung. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/ZB/Bildarchiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Dfb pokal

Achtelfinale: Aus für Hertha: Union träumt nach Derby-Sieg vom Pokal

Tv & kino

Filmfestival: Neuer Film von Andreas Dresen auf der Berlinale

Internet news & surftipps

Pandemie: Omikron-Welle stellt Corona-Warn-App auf den Prüfstand

People news

Missbrauchsskandal: Die Heimat wendet sich gegen Prinz Andrew

Wohnen

Kaufpreise und Bauzinsen: Immobilien werden Experten zufolge weiterhin teurer

Auto news

Erstmals über 1,60 Euro: Deutsche wollen Auto wegen Dieselpreisen stehen lassen

Das beste netz deutschlands

Für iPhone und iPad: Angesagte iOS-Apps: Campingurlaub planen und Bilder teilen

People news

Fliegen: Rekordversuch: Junge Pilotin landet bei Frankfurt

Empfehlungen der Redaktion

Regional sachsen anhalt

Steuerliche Erleichterungen sollen Corona-Folgen abmildern

Regional sachsen

Finanzminister: Porzellan-Manufaktur Meissen auf gutem Weg

Regional sachsen

Vorjohann hält nichts von neuen Schulden

Regional sachsen

Rechnungshof rügt Pläne zu gestreckter Schulden-Rückzahlung