Dutzende Verstöße gegen 3G-Regeln in Bus und Bahn in Dresden

03.12.2021 In der ersten Woche der 3G-Regel im öffentlichen Personennahverkehr sind in Dresden 64 Verstöße festgestellt worden. Wie die Stadt Dresden am Freitag mitteilte, überprüften Ordnungsamt und Polizei zwischen dem 24. November und dem 1. Dezember in rund 150 Bussen und Bahnen die Einhaltung der Corona-Maßnahme. Dabei kontrollierten sie demnach binnen einer Woche bei mehr als 1000 Fahrgästen die 3G-Nachweise - also die Bescheinigung, dass die Personen geimpft, genesen oder getestet die Verkehrsmittel nutzten.

«Getestet! Geimpft! Genesen!» steht auf einem Schild in Dresden. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Illustration © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

In 64 Fällen konnten die Fahrgäste den Nachweis demnach nicht erbringen. Die Verstöße wurden angezeigt. Zudem droht den Beschuldigten nun ein Bußgeld in Höhe von 150 Euro. «Die Kontrollen werden intensiv fortgesetzt», kündigte Ordnungsbürgermeister Detlef Sittel (CDU) laut Mitteilung an.

Seit dem 24. November gilt bundesweit die 3G-Regel im öffentlichen Personennahverkehr. Wer nicht geimpft oder genesen ist, muss einen Nachweis über eine negative Testung mit sich führen, die bei Fahrtantritt nicht älter als 24 Stunden sein darf.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

People news

Kiss-Frontmann: Auf Abschiedstournee: Paul Stanley wird 70

Dfb pokal

Achtelfinale: Aus für Hertha: Union träumt nach Derby-Sieg vom Pokal

Tv & kino

Filmfestival: Neuer Film von Andreas Dresen auf der Berlinale

Internet news & surftipps

Pandemie: Omikron-Welle stellt Corona-Warn-App auf den Prüfstand

People news

Missbrauchsskandal: Die Heimat wendet sich gegen Prinz Andrew

Wohnen

Kaufpreise und Bauzinsen: Immobilien werden Experten zufolge weiterhin teurer

Auto news

Erstmals über 1,60 Euro: Deutsche wollen Auto wegen Dieselpreisen stehen lassen

Das beste netz deutschlands

Für iPhone und iPad: Angesagte iOS-Apps: Campingurlaub planen und Bilder teilen

Empfehlungen der Redaktion

Regional sachsen

Deutlich mehr Corona-Kontrollen in Sachsens Großstädten

Regional hamburg & schleswig holstein

Verkehrsunternehmen: Fahrgäste begrüßen 3G-Kontrollen

Regional hamburg & schleswig holstein

Maskenpflicht in Vorschulen und höhere Strafen beim HVV

Regional hamburg & schleswig holstein

Missachten der 3G-Regel im ÖPNV kostet künftig 80 Euro

Regional berlin & brandenburg

BVG: 50-Euro-Vertragsstrafe für Verstöße gegen 3G-Regel

Regional hessen

3G-Kontrollen im ÖPNV: Verbände fordern Sicherheitspersonal

Wirtschaft

Bahn: Bislang 200 Fahrgäste ohne 3G-Nachweis aus Zügen verwiesen

Auto news

Bußgeld droht: Deutsche Bahn verschärft 3G-Kontrollen im Nahverkehr