Thielemann übernimmt Sonderkonzert für Ernst von Schuch

03.11.2021 Dirigent Christian Thielemann übernimmt die Leitung des Sonderkonzertes zum 175. Geburtstag des langjährigen Dresdner Generalmusikdirektors Ernst von Schuch (1846-1914). Ursprünglich sollte der Österreicher Franz Welser-Möst am Pult der Sächsischen Staatskapelle Dresden im Kulturpalast stehen. Wie das Orchester am Mittwoch bekanntgab, musste Welser-Möst krankheitsbedingt absagen.

Dirigent Christian Thielemann. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Mit der Übernahme durch Thielemann ändert sich nun das Programm. Im ersten Teil interpretiere die Sopranistin Camilla Nylund die «Vier letzten Lieder» von Richard Strauss, so das Orchester. Im zweiten Teil erklinge Strauss' «Ein Heldenleben».

Ernst von Schuch hatte in Dresden eine Strauss-Tradition gegründet. Mit Richard Strauss verband ihn eine Künstlerfreundschaft. Strauss (1864-1949) pflegte zur Semperoper und der damaligen Hofkapelle eine enge Verbindung. 9 seiner 15 Opern ließ er in Dresden uraufführen, der Hofkapelle widmete er seine «Alpensinfonie».

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

1. bundesliga

20. Spieltag der Bundesliga: Darüber spricht die Liga: Corona und Gladbacher Krise

People news

Rekordflug: In 156 Tagen um die Welt: 19-Jährige zurück in Europa

Tiere

Passt scheu zu lebhaft?: Die Richtige Partnerwahl für Ihre Katze

Auto news

Fahrende Festungen: So funktionieren gepanzerte Limousinen

People news

Musik: Adele in Tränen: Konzertreihe in Las Vegas verschoben

Tv & kino

Auszeichnung: 276 Spielfilme im Oscar-Rennen

Internet news & surftipps

Internet: EU-Parlament findet Position zu Gesetz für digitale Dienste

Internet news & surftipps

Datenschutz: Polizei nutzt Corona-Kontakterfassungsdaten für Ermittlungen

Empfehlungen der Redaktion

Regional sachsen

Sonderkonzert: Staatskapelle Dresden ehrt Ernst von Schuch

Regional sachsen

Staatskapelle Dresden: Trauer um Haitink

Regional sachsen

Semperopernball fällt aus: Silvesterkonzert ohne Publikum