Ermittler suchen Zeugen nach Fund von Babyknochen

22.10.2021 Knapp vier Wochen nach dem Fund von Knochen eines Säuglings im Wald bei Arnsdorf (Landkreis Bautzen) sind die Umstände des Falles weiter unklar. Die Schwere der Tat könne erst beurteilt werden, wenn das Geschehen bekannt sei, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag mit. Sie appellierten an Mutter und Vater des Kindes sowie deren Umfeld, «sich zu melden, um zu erfahren, was passiert ist».

Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen. Foto: David Inderlied/dpa/Illustration © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Ermittelt wird wegen des Verdachts eines Tötungsdelikts. Die Behörden bitten darüber hinaus Zeugen, die sich seit August im Karlswald aufgehalten haben, sich zu melden. In unmittelbarer Nähe der Stelle, wo Spaziergänger am 26. September einen Müllsack mit den Knochen fanden, ist ein Versteck vom Geocaching. Beim Geocaching werden per Handy oder GPS-Gerät und anhand von Koordinaten auf unbekanntem Gelände verstecke Gegenstände oder Hinweise aufgespürt.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Regional bayern

Geocaching endet im Krankenhaus

Regional berlin & brandenburg

Tod von 26-Jähriger: Ermittler rätseln zu Hintergründen

Regional hessen

Angriff auf Firmenchef: Neue Hinweise nach versuchter Tötung