Trauer um Udo Zimmermann im Europäischen Zentrum der Künste

22.10.2021 Das Europäische Zentrum der Künste Hellerau in Dresden hat die Verdienste seines ersten Intendanten Udo Zimmermann (1943-2021) für das Haus gewürdigt. Er habe es von 2004 bis 2008 «als Produktions- und Begegnungsort der Freien Künste regional, bundesweit und international geprägt», teilte die Kultureinrichtung am Freitag mit. «Udo Zimmermann hat mit seiner Arbeit in und für Hellerau einen maßgeblichen Beitrag für die Öffnung und Entwicklungsmöglichkeiten der zeitgenössischen Kulturszene geleistet», sagte Intendantin Carena Schlewitt.

Udo Zimmermann, steht in Dresden-Hellerau vor dem Festspielhaus. Foto: Matthias Hiekel/dpa-Zentralbild/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Zimmermann starb nach langer schwerer Krankheit in der Nacht zum Freitag mit 78 Jahren in seinem Haus in der Elbestadt. Er «war als Komponist, vor allem aber auch als unermüdlicher und international agierender Kulturmanager und Intendant prägend für die Neue Musik», sagte Moritz Lobeck, Leiter des Festivals Dresdner Tage der zeitgenössischen Musik, das Zimmermann einst gründete.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Regional sachsen

Festspielhaus Hellerau will Krisenmodus hinter sich lassen

Regional sachsen

Beisetzung von Komponist Zimmermann in privatem Kreis

Regional sachsen

Komponist Udo Zimmermann in privatem Kreis beigesetzt