Clown-Museum Leipzig geht der Geschichte des Lachens nach

19.10.2021 Der Betreiber des Leipziger Clown-Museums hat die Corona-Zwangspause genutzt, um das Museum zu erweitern. Ein Raum sei jetzt der Geschichte des Lachens gewidmet, sagte Museumschef Hans-Dieter Hormann (73). Ein mehr als zwei Meter großes Schaubild zeigt, wie sich Lachen und Frohsinn seit der griechischen Mythologie entwickelt haben. Zudem seien während der Schließungszeit auch ein paar neue Exponate dazugekommen. Zum Museum gehören laut Hormann rund 25.000 Objekte, darunter 8000 Clown-Figuren. Hormann sammelt seit seinem neunten Lebensjahr alles rund um Clowns. Seit 2008 betreibt er in Leipzig das Museum.

Figuren, die den Schweizer Clown Grock darstellen, gehören zu 25.000 Exponaten. Foto: Waltraud Grubitzsch/dpa-Zentralbild/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Europa league

Europa-Gruppe: «Am besten endet es mit Pokal»: Frankfurts Chance

Job & geld

Auf der Suche nach dem Sinn: So gelingt die berufliche Neuorientierung mit 50+

Das beste netz deutschlands

Auf Langzeitbelichtung setzen: So fotografieren sie die Geminiden

Games news

Für PC und Konsole: «Nerf Legends»: Schneller Shooter ohne Blut

Tv & kino

Hollywood: Oscar-Vorbote: US-Verband wählt zehn beste Filme von 2021

People news

Komikerin: Promi-Geburtstag vom 9. Dezember: Hazel Brugger

Internet news & surftipps

Urteil: Apple erreicht Aufschub bei App-Store-Änderungen in den USA

Auto news

Berlin scannt Parksünder : Zehnmal effektiver als eine Politesse

Empfehlungen der Redaktion

Regional niedersachsen & bremen

Museum Helgoland nach Umbau wieder geöffnet

Reise

Nach Umbau: Museum Helgoland wieder geöffnet

Regional nordrhein westfalen

Die Party ist aus: Elektro-Sound und Club-Kultur im Museum

Reise

Monster, Mumien und Co.: Grusel-Museen rund um den Globus

Reise

Neues Museum in Nürnberg: In was für einer Zukunft wollen wir leben?