Unterwegs als Waffen-Kurier: Anklage gegen Niederländer

15.10.2021 Wegen des Transports von Kriegswaffen sowie unerlaubter Einfuhr von Schusswaffen und Munition nach Deutschland hat die Staatsanwaltschaft Dresden Anklage gegen einen Mann aus den Niederlanden erhoben. Der 55-Jährige soll am 8. Juni in Tschechien Behältnisse mit Waffen, Waffenteilen und Munition übernommen und in ein Wohnmobil verladen haben, um sie in sein Heimatland zu bringen, wie die Justizbehörde am Freitag mitteilte.

Eine Statue der Justitia hält eine Waage und ein Schwert in der Hand. Foto: Arne Dedert/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bei der Einreise über Polen konnte er gestoppt werden, nachdem die niederländischen Behörden die Kollegen informiert hatten über den vermuteten Waffentransport. Bei der Kontrolle waren in Taschen, Tüten und Pappkartons unter anderem 65 Pistolen oder Maschinenpistolen, 1000 Patronen, Waffenteile und Zubehör gefunden worden. Die Ermittler gehen davon aus, dass diese für die Organisierte Kriminalität in europäischen Staaten bestimmt waren. Für den Transport sollte der Kurier den Angaben nach 1500 Euro erhalten. Er ist in Untersuchungshaft.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News