Positive Corona-Fälle: DHfK-Handballer verlegen Spiel

14.10.2021 Die Handballer des SC DHfK Leipzig müssen das Bundesliga-Spiel gegen die Rhein-Neckar Löwen kurzfristig verlegen. Die ursprünglich für diesen Samstag angesetzte Partie muss ausfallen, weil bei einer routinemäßigen Corona-Testung am vergangenen Montag zwei Spieler der Löwen positiv auf eine Coronainfektion getestet wurden. Das teilte die Leipziger am Donnerstag mit. Nachtestungen in den vergangenen Tagen haben weitere positive Fälle innerhalb der Mannschaft hervorgebracht. Die betroffenen Spieler sind alle vollständig geimpft und haben keine bis schwache Symptome.

Ein Spieler hält einen Handball mit dem Fuß fest. Foto: Andreas Gora/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Sachsen hoffen auf eine Revanche nach der 24:31-Niederlage im DHB-Pokal. Cheftrainer André Haber hatte aber Verständnis für die Verlegung: «In meinen Augen ist das eine Entscheidung von höherer Ebene, bei der die Gesundheit und Sicherheit unserer Sportler, der Sportler der Rhein-Neckar Löwen sowie der Schiedsrichter, des Kampfgerichts und allen weiteren Beteiligten über allem steht!» Über den neuen Spieltermin informiert der SC DHfK kurzfristig. Bereits erworbene Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News