Etwas mehr Personal an Hochschulen in Sachsen

12.10.2021 An Sachsens Hochschulen und Hochschulkliniken ist die Zahl der Beschäftigten leicht gestiegen. Zum 1. Dezember 2020 waren insgesamt in dem Bereich 46.752 Menschen beschäftigt, teilte das Statistische Landesamt in Kamenz am Dienstag mit. Das waren 89 (0,2 Prozent) mehr als im Jahr zuvor. Mit erfasst wird auch die Zahl studentischer Hilfskräfte. Bei den hauptberuflich Beschäftigten gab es binnen eines Jahres einen Anstieg um rund 1000 Beschäftigte, hingegen beim nebenberuflichen Personal ein Rückgang um 964 Mitarbeiter.

Studierende mit Mund- und Nasenmaske sitzen in einem Hörsaal. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Rund ein Viertel der Stellen an den Hochschulen wird mit Drittmitteln finanziert. Gut die Hälfte der Beschäftigten an Sachsens Schulen sind Frauen. Knapp 60 Prozent des Personals ist wissenschaftlich oder künstlerisch tätig. An den Hochschulen arbeiten 2264 hauptberufliche Professorinnen und Professoren. Der Frauenanteil lag damit Ende des vergangenen Jahres bei 23,3 Prozent.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Job & geld

Bis zu 331 Millionen Euro: Professoren an deutschen Unis werben mehr Drittmittel ein

Regional hessen

News Regional Hessen: Mehr unbefristete Stellen an hessischen Hochschulen

Regional baden württemberg

News Regional Baden-Württemberg: Unis kontrollieren 3G-Regeln verschieden: Verband hat Fragen