«Mammutaufgabe» für DHfK-Handballer: Revanche gegen Löwen?

05.09.2021 Die Handballer des SC DHfK Leipzig haben in der 2. Runde des DHB-Pokals ein Hammerlos erhalten. Die Leipziger treffen am 5. oder 6. Oktober auf die Rhein-Neckar Löwen. Das ergab die Auslosung am Samstagabend im Anschluss an den Supercup-Erfolg vom THW Kiel durch das 30:29 (17:14) gegen Lemgo in Düsseldorf. Allerdings dürfen die DHfK-Handballer in der heimischen QUARTERBACK Immobilien ARENA antreten. Die Wahrscheinlichkeit für ein Heimspiel war aufgrund der Regularien sehr gering. Losfee Carolin Schäfer, Olympia-Siebte im Siebenkampf und Vize-Weltmeisterin von 2017, bescherte den Grün-Weißen aber einen Heimspiel-Kracher.

Ein Handballer hält den Spielball in den Händen. Foto: Robert Michael/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Auf uns wartet bereits in der zweiten Pokalrunde eine Mammutaufgabe, denn was die Vorjahresplatzierung anbelangt, ist unser Duell gegen die Rhein-Neckar Löwen das hochkarätigste Pokalspiel», sagte Cheftrainer André Haber. Er fügte an: «In der letzten Saison gab es in der gesamten Republik nur fünf Vereine, die tabellarisch vor uns standen. Dass wir jetzt schon gegen eine dieser Mannschaften spielen müssen, ist natürlich ein ganz schweres Los. Das Allerwichtigste ist aber, dass wir zu Hause spielen. Darüber freue ich mich riesig und das wird uns enorm helfen.»

In der diesjährigen Pokalsaison hatten die Erstligisten in der ersten Runde (28./29. August) ein Freilos und müssen erst jetzt in das Geschehen eingreifen. Die Leipziger könnten nun Revanche nehmen für das Pokal-Viertelfinale in der Saison 2017/18, als der SC DHfK auswärts bei den Rhein-Neckar Löwen ausschied.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News