Sieben-Tage-Inzidenz konstant: 255 neue Fälle am Wochenende

22.08.2021 In Sachsen sind am Wochenende 255 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet worden. Am Samstag waren es 172, am Sonntag 83. Nach Angaben des Robert Koch-Institutes (RKI) kamen an beiden Tagen auch drei weitere Todesfälle dazu. Damit stieg die Zahl der Corona-Opfer seit Beginn der Pandemie im Freistaat im März 2020 auf 10.158. Insgesamt haben sich hier bisher 288.296 Menschen nachweislich infiziert.

Eine FFP2-Maske liegt auf einem Tisch. Foto: Daniel Karmann/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das RKI gab die Sieben-Tage-Inzidenz am Samstag und Sonntag für Sachsen mit jeweils 15,1 an. Am Freitag waren es 14,0. Der Wert sagt aus, wie viele neue Infektionen es je 100.000 Einwohner binnen einer Woche gab. Sachsen ist hinter Thüringen und Sachsen-Anhalt (jeweils 13,7) das Bundesland mit dem geringsten Inzidenzwert. Bundesweit lag er am Sonntag bei 54,5.

Innerhalb Sachsens ist die Lage sehr unterschiedlich. Den höchsten Inzidenzwert hatten am Sonntag die Stadt Dresden (23,9) und der Landkreis Leipzig (23,6). Die geringsten Werte verzeichneten die Landkreise Görlitz (3,2), Bautzen (7,7) und Meißen (7,9).

Im Landkreis Nordsachsen wurde der Wert von 10 am Samstag den fünften Tag in Folge überschritten. Ab Montag gelten dort wieder verschärfte Regeln. Gleiches gilt für den Erzgebirgskreis ab Dienstag. Dort wurde am Sonntag die Fünf-Tages-Schwelle erreicht. Künftig muss auch im Erzgebirge in Geschäften und Märkten wieder ein medizinischer Mund- Nasen-Schutz getragen werden. Zudem gelten Kontaktbeschränkungen; Testpflichten werden erweitert.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News