Sachsen ist Bundesland mit zweitniedrigster Corona-Inzidenz

24.07.2021 Sachsen ist das Bundesland mit der zweitniedrigsten Corona-Inzidenz. Das Robert Koch-Institut gab die Sieben-Tage-Inzidenz am Samstag mit 4,1 an (Vortag 3,8). Noch geringer war sie laut RKI nur in Sachsen-Anhalt (2,8). Im Bundesdurchschnitt infizierten sich innerhalb von sieben Tagen 13,6 Menschen pro 100.000 Einwohner.

Eine FFP2-Maske liegt auf einem Leuchttisch. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa/Illustration © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Für Sachsen meldete das RKI binnen eines Tages keinen neuen Todesfall und 44 Neuansteckungen. Am geringsten ist das Infektionsgeschehen derzeit in den Landkreisen Meißen und Görlitz, die jeweils eine Inzidenz von 0,8 haben. An der Spitze stehen die Großstädte Dresden (8,1) und Leipzig (6,6).

© dpa-infocom GmbH

Weitere News