Theater Plauen-Zwickau kehrt mit Sommer-Open-Air zurück

19.05.2021 Nach monatelanger Corona-Pause meldet sich das Theater Plauen-Zwickau mit Aufführungen unter freiem Himmel live beim Publikum zurück. Beim Sommertheater soll etwa die Donizetti-Oper «Der Liebestrank» auf der Zwickauer Freilichtbühne im Juli zu erleben sein, ebenso wie ein Familienkonzert mit dem Titel «feel the beat!». Nach Worten von Generalintendant Roland May ist es «eine Reise durch die Geschichte der Popmusik».

Auf der Richterbank liegt am ein Richterhammer aus Holz. Foto: Uli Deck/dpa/Illustration/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Wir sind fassungslos, wie in den vergangenen Monaten mit Kunst und Kultur umgegangen wurde», kritisierte May am Mittwoch. Während in vielen Bereichen der Wirtschaft, aber auch im Fußball der Betrieb weitergelaufen sei, seien die Theater vor vollendete Tatsachen gestellt worden. Aus seiner Sicht hätte es etliche Möglichkeiten gegeben, auch unter Corona-Bedingungen Theatervorstellungen vor Ort anzubieten.

Erleben konnten Kulturinteressierte das Theater Plauen-Zwickau zuletzt nur digital. So haben Orchester und Ballett jüngst unter dem Titel «remIXed» Variationen über Beethovens 9. Sinfonie eingespielt, die als Video im Internet abrufbar sind - ebenso wie das 2. Klavierkonzert von Johannes Brahms.

In Plauen soll das Sommertheater schon Mitte Juni starten. Dann steht die Operette «Paganini» von Franz Lehár auf dem Programm, ebenso wie das Musical «Rock of Ages» und das Kinderstück «Die Kuh Rosemarie». Eine musikalische Zeitreise verspricht der Liederabend «Ein himmelblauer Trabant» im Innenhof des Zwickauer August-Horch-Museums. Der sei im Vorjahr mit großem Erfolg in Plauen aufgeführt worden und biete mit Live-Band bekannte Schlager aus der DDR-Zeit, etwa von Frank Schöbel, Nina Hagen und Wolfgang Lippert, erläuterte May.

Wie die genauen Corona-Beschränkungen für Besucher des Sommertheaters sein werden, hänge von der Entwicklung der Inzidenzen und der jeweiligen politischen Vorgaben ab, hieß es. So werde etwa überlegt, vor Ort Corona-Tests für die Besucher anzubieten. Die Künstler werden aber auf jeden Fall ohne Maske auf der Bühne stehen, sagte May.

Derweil bauen die Theaterleute darauf, in der neuen Spielzeit wieder auf den regulären Bühnen vor Publikum auftreten zu können. Dann soll das frisch sanierte Zwickauer Gewandhaus offiziell eingeweiht werden. Dafür ist laut May die Mozart-Oper «Don Giovanni» geplant, voraussichtlich zur Eröffnung der neuen Spielzeit im September.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News