FSV Zwickau beendet Sieglos-Serie: 2:1 beim VfB Lübeck

17.05.2021 Der FSV Zwickau hat am vorletzten Spieltag der 3. Fußball-Liga seine Erfolglos-Serie beendet. Nach zuvor neun Partien ohne Sieg gewann die Mannschaft von Trainer Joe Enochs am Montag beim VfB Lübeck mit 2:1 (1:1) und besiegelte damit den Abstieg der Schleswig-Holsteiner. Lars Lokotsch (4. Minute) und Felix Drinkuth (76.) erzielten die Tore für Zwickau. Yannick Deichmann (37.) traf zum zwischenzeitlichen Ausgleich für Lübeck.

Ein Fußball geht ins Netz. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der FSV war in der Anfangsphase die aktivere Mannschaft und verdiente sich die frühe Führung. Lokotsch traf nach Vorarbeit von Marius Hauptmann aus Nahdistanz zum 1:0. Anschließend verpassten die Sachsen trotz guter Möglichkeiten von Bastian Strietzel (7.) und Lokotsch (15.) den zweiten Treffer.

Lübeck fand nach 25 Minuten besser in die Partie und kam nach einem Ballverlust der Zwickauer zum Ausgleich. Thorben Deters spielte den Ball in den Lauf von Deichmann, der FSV-Torwart Johannes Brinkies mit einem Flachschuss keine Chance ließ.

Nach dem Seitenwechsel schwächten sich die Gastgeber zunächst selbst. VfB-Kapitän Tommy Grupe hatte gegen Dustin Willms nachgetreten und sah von Schiedsrichter Lukas Benen die Rote Karte. In Überzahl gelang den Zwickauern eine Viertelstunde vor dem Ende die erneute Führung. Nachdem Morris Schröter den linken Pfosten getroffen hatte, drückte Drinkuth den Ball aus einem Meter über die Linie.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News