Polizei beschlagnahmt Drogen, Waffen und Bargeld in Chemnitz

12.03.2021 Bei einer Wohnungsdurchsuchung in Chemnitz hat die Polizei Drogen, Bargeld und Waffen beschlagnahmt. Die Razzia sei im Zuge von Ermittlungen gegen einen 23-Jährigen erfolgt, teilte die Polizeidirektion Chemnitz am Freitag mit. Dem Mann wird Handel mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge vorgeworfen. Bei dem Einsatz am Donnerstag war auch das sächsische Spezialeinsatzkommando dabei, weil die Ermittler davon ausgingen, dass der 23-Jährige Waffen besitzt.

Ein Blaulicht leuchtet auf einem Polizeifahrzeug. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Beamten fanden unter anderem 45 Gramm Marihuana, 200 Ecstasy-Tabletten sowie geringe Mengen von Crystal und Kokain. Zudem wurden ein verbotenes Jagdmesser, eine Druckluftpistole samt Munition sowie rund 2000 Euro beschlagnahmt, Bei der Durchsuchung wurde ein 26-Jähriger in der Wohnung angetroffen, der Hanfsamen bei sich hatte. Er muss sich nun wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News