Unimedizin Mainz stoppt Besuche wegen Corona

03.12.2021 Zum Schutz der Patienten und Mitarbeiter vor dem Coronavirus gilt in der Universitätsmedizin Mainz ab Samstag ein zeitlich begrenzter Besucherstopp. Aufgrund der gestiegenen Inzidenzen in Rheinland-Pfalz und den angrenzenden Bundesländern Hessen und Baden-Württemberg sehe man sich zu dieser Regelung gezwungen, teilte das Klinikum am Freitag mit. Die Maßnahme sei mit allen Kliniken in Rheinhessen abgesprochen, von denen einige bereits ein temporäres Besuchsverbot verhängt hätten. Ausnahmen sind demnach für Eltern von minderjährigen Kindern möglich oder wenn Lebenspartner bei der Geburt des Kindes dabei sein möchten. Ebenfalls weiter möglich sei die Begleitung von Schwerstkranken oder Palliativpatienten.

Ein Pfeil weist den Weg zur Notaufnahme eines Krankenhauses. Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

1. bundesliga

20. Spieltag: Kaum Trost nach Pokal-Aus: Köln nur 2:2 gegen VfL Bochum

People news

Pandemie: Polizeipatrouillen statt Promi-Parties in Kitzbühel

Tv & kino

Auszeichnung: 276 Spielfilme im Oscar-Rennen

People news

Familie: Priyanka Chopra und Nick Jonas sind Eltern geworden

Internet news & surftipps

Telekommunikation: Mobilfunk-Masten erst bauen, dann genehmigen?

Internet news & surftipps

Studie: Internet verkraftet Wachstum des Datenverkehrs in Pandemie

Auto news

Tipp: Unterwegs mit Hund und Fahrrad: Vierbeiner im Anhänger

Wohnen

Heizperiode: Gasspeicher leerer als sonst: Ist die Versorgung gefährdet?

Empfehlungen der Redaktion

Regional sachsen anhalt

Corona-Inzidenz über 200: Kliniken schränken Besuche ein

Regional mecklenburg vorpommern

Universitätsmedizin Rostock vergrößert Corona-Station

Regional niedersachsen & bremen

Kliniken sollen Covid-Kapazitäten vorhalten: Besuchsverbote