Neue Agentur soll Innovationsfreude der Unternehmen stärken

29.11.2021 An der Vermarktung neuer Produkte hakt es mitunter, vor allem kleine Unternehmen können dabei Unterstützung gebrauchen. Die soll in Rheinland-Pfalz nun von einer neuen zentralen Stelle kommen.

Die rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt in Berlin. Foto: Kay Nietfeld/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Zur Stärkung des Wirtschaftsstandortes Rheinland-Pfalz soll eine Innovationsagentur als zentrale Anlaufstelle vor allem kleine Unternehmen dabei unterstützen, neue Produkte oder Dienstleistungen auf den Markt zu bringen. «Wir müssen die Weichen stellen, dass es mehr solche Geschichten wie Biontech gibt», sagte Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt (FDP) am Montag bei der Vorstellung des Konzepts unter Verweis auf den Erfolg des Mainzer Impfstoffherstellers. Die Agentur soll als Dienstleisterin Firmen über Fördermöglichkeiten informieren, ihnen beim Aufbau von Netzwerken zur Seite stehen und «Spitzenforschung gerade auch kleinen Unternehmen und Start-ups zugänglich machen», sagte Schmitt.

Wo die neue Agentur ihren Sitz haben soll, wurde noch nicht mitgeteilt. Der Standort solle möglichst zentral sein, sagte Schmitt. Die Regierung könne sich die Landeshauptstadt dafür vorstellen. Angesiedelt wird die Einrichtung beim Wirtschaftsministerium.

Die Innovationsagentur sei notwendig, um «alles, was es bereits gibt und geben soll» zu steuern. Bestehende Ansätze in dieser Richtung sollten besser miteinander verknüpft und teilweise auch ausgebaut werden. Ein Unternehmer könne sich auf sein eigentliches Vorhaben konzentrieren, und die Agentur berate ihn dabei, welche Hilfen möglich seien.

Die Unternehmerin Antje Eckel nannte die Agentur eine gute Einrichtung, die den Unternehmen und dem Bundesland viele Vorteile bringen könne. Sie berichtete, wie sie ihre Firma für Futterzusatzstoffe vor 27 Jahren zunächst als kleines Handelsunternehmen gegründet hatte («für mehr war kein Geld da»). Seither habe der Betrieb mit Sitz in Niederzissen (Kreis Ahrweiler) einen großen Wandel hin zu einem international aufgestellten Industrieunternehmen erlebt. Auf dem Weg dahin habe Dr. Eckel Animal Nutrition gute Erfahrung mit der landeseigenen Förderbank ISB gemacht.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Internet news & surftipps

Pandemie: Omikron-Welle stellt Corona-Warn-App auf den Prüfstand

Dfb pokal

Achtelfinale: DFB-Pokal: Das war der Dienstag, das kommt am Mittwoch

Gesundheit

Impfnachweis wird angepasst: Bei Johnson&Johnson Zweitimpfung nötig

People news

Entertainerin: Cher teilt ihre Fitnessroutine mit den Fans

Musik news

U2-Frontmann: Bono mag den Namen seiner Band eigentlich nicht

Internet news & surftipps

Energie: Vantage Towers und Mowea erzeugen Windenergie am Funkmast

Auto news

Porsche Taycan Sport Turismo: Ab März in fünf Versionen

People news

Regisseur: Oscar-Ehren mit «La La Land» - Damien Chazelle wird 37

Empfehlungen der Redaktion

Regional rheinland pfalz & saarland

Agentur will Fachkräfte im Saarland halten oder zurückholen

Regional rheinland pfalz & saarland

Debatte über Belebung der Innenstädte

Regional berlin & brandenburg

Für klimafreundlichere Industrie: Neuer Lehrstuhl an der BTU

Regional niedersachsen & bremen

Autozulieferer-Hilfsfonds auf 40 Millionen Euro aufgestockt

Regional rheinland pfalz & saarland

Mertin sieht in Telegram-Debatte Apple und Google in Pflicht

Regional mecklenburg vorpommern

Abschiebehaftanstalt für Nord-Länder startet Mitte August

Regional nordrhein westfalen

Chemiekonzern will grünen Wasserstoff aus Australien kaufen

Wirtschaft

Erneuerbare Energie: Größter schwimmender Solarpark soll in Indonesien entstehen