Ein fragwürdiger Elfmeter reicht: FCK bleibt oben dran

21.11.2021 Viele Ausfälle und ein bisschen Spielglück: Mit einem couragierten Auftritt belohnt sich der 1. FC Kaiserslautern vor eigenem Publikum. Trainer Antwerpen ist entsprechend stolz auf seine Mannschaft.

Kaiserslauterns Trainer Marco Antwerpen lacht. Foto: Uwe Anspach/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

In der prekären personellen Situation nahm Kaiserslautern Cheftrainer Marco Antwerpen die günstigen Umstände wohlwollend mit. «Beim Elfmeter hatten wir das Spielglück auf unserer Seite. Das nehmen wir heute aber gerne an», sagte Antwerpen nach dem umkämpften 1:0-Heimsieg der Pfälzer gegen den SV Wehen Wiesbaden am Samstag. Vor der Partie gegen die Hessen hatte der FCK einen Corona-Ausbruch und eine Grippewelle im Kader zu beklagen, doch mit viel Moral und einem Schuss Glück reichte es doch für die wichtigen Punkte zum Anschluss an die Tabellenspitze.

Lautern hatte wegen der Personalprobleme fünfmal wechseln müssen. Avdo Spahic vertrat Stammkeeper Matheo Raab. Unter anderem standen auch Top-Torschütze Philipp Hercher, Kapitän Jean Zimmer und Abwehrchef Kevin Kraus nicht zur Verfügung. «Wir sind heute sehr stolz auf die Truppe. Wir hatten in der Woche sehr viele Ausfälle, haben das aber heute als Herausforderung gesehen. Am Ende haben wir uns dann in alles reingeworfen», erklärte Antwerpen.

Die spielentscheidende Szene der Drittliga-Partie hatte sich in der 67. Spielminute ereignet: Der kurz zuvor eingewechselte Felix Götze spurtete an Wiesbadens Dennis Kempe vorbei, der brachte den FCK-Akteur durch einen leichten Körperkontakt zu Fall. Schiedsrichter Nico Fuchs entschied nach kurzem Zögern auf Strafstoß für Kaiserslautern. Es war eine umstrittene Entscheidung, denn Kempes Kontakt mit Götze fand den Fernsehbildern zufolge wohl knapp außerhalb des Strafraums statt. Marlon Ritter verwandelte den Elfmeter abgezockt zum Siegtreffer für die Pfälzer.

Während der Liga-Einstand von Wiesbadens neuem Coach Markus Kauczinski misslang, sprang Kaiserslautern nach dem sechsten Sieg aus den vergangenen acht Spielen in die Spitzengruppe der Liga. Kauczinski zeigte nach dem Spiel aber Größe und machte dem Referee ob der Entscheidung keinen wirklichen Vorwurf: «Wenn man die Bilder sieht, passiert die Aktion wohl außerhalb des Strafraums. Das kann man aber mit bloßem Auge und ohne Videobeweis gar nicht erkennen und muss die Szene hinterher gesehen haben, um zu sagen: Okay, das war wohl davor.»

Seine Mannschaft habe am Ende nochmal alles versucht, aber über die gesamte Spieldauer die Effektivität vor dem gegnerischen Tor vermissen lassen. «Dann kann man so ein ausgeglichenes Spiel auch nicht gewinnen», betonte Kauczinski.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Dfb pokal

DFB-Pokal: «Nicht zu entschuldigen»: BVB-Coach Rose fehlt Mentalität

Internet news & surftipps

Pandemie: Omikron-Welle stellt Corona-Warn-App auf den Prüfstand

Familie

Auswertung: TK: Kinderkrankengeld-Anträge mehr als verdoppelt

Internet news & surftipps

Medien: dpa übernimmt Kuratierung für Facebook News in Deutschland

People news

Schauspieler: Warum Philipp Hochmairs Beziehungen scheitern

People news

Entertainerin: Cher teilt ihre Fitnessroutine mit den Fans

Musik news

U2-Frontmann: Bono mag den Namen seiner Band eigentlich nicht

Internet news & surftipps

Energie: Vantage Towers und Mowea erzeugen Windenergie am Funkmast

Empfehlungen der Redaktion

Regional rheinland pfalz & saarland

«Müssen in der Liga ankommen»: Druck auf FCK wächst

Regional hessen

Ernüchterung beim SV Wehen: Kauczinski verliert bei Debüt

Regional rheinland pfalz & saarland

Lautern vor Heimspiel gegen Zwickau unter Druck

Regional rheinland pfalz & saarland

Remis als Mutmacher: Kaiserslautern moralischer Derby-Sieger

Regional rheinland pfalz & saarland

Lautern-Serie endet am Fritz-Walter-Geburtstag

Regional rheinland pfalz & saarland

50-Punkte-Ziel: Lautern «heilfroh» über vermiedenen Abstieg

Regional rheinland pfalz & saarland

500 Zuschauer feiern: Kaiserslautern auf Aufstiegskurs

Regional rheinland pfalz & saarland

Torlos-Remis: FCK mit ordentlichem Saisonstart