LKA: Bereits 90 Fälle von gefälschten Impfnachweisen

04.11.2021 Auch in Rheinland-Pfalz tauchen jüngst mehr gefälschte Impfpässe auf. Es gebe inzwischen insgesamt 90 Fälle, bei denen gefälschte Impfnachweise Gegenstand von Ermittlungen seien, teilte das Landeskriminalamt (LKA) Rheinland-Pfalz am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur mit. «Die Tendenz ist in der zurückliegenden Zeit ansteigend.» In den vorliegenden Fällen handele es sich überwiegend um vermeintliche Nachweise über Corona-Impfungen, die in Apotheken als Fälschung erkannt würden.

Eine Spritze liegt auf einem Impfpass. Foto: Friso Gentsch/dpa/Illustration © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Betroffene legten die falschen Nachweise dort vor, um diese in digitale Impfzertifikate umzuwandeln, teilte das LKA weiter mit. Zudem gebe es Mitteilungen über im Internet angebotene Impfausweise oder Hinweise auf Besitz von gefälschten Impfdokumenten, denen dann nachgegangen werde. Die 90 Fälle, die bisher landesweit bekannt seien, seien laut LKA allerdings eher «als Tendenz» zu verstehen, da Delikte mit gefälschten Impfpässen in der Kriminalstatistik nicht extra ausgewiesen würden.

Das Fachkommissariat für Betrugsdelikte der Kripo Kaiserslautern beispielsweise hat jüngst innerhalb von zwei Wochen sechs gefälschte Pässe und zwei gefälschte Impfnachweise in Stadt und Landkreis Kaiserslautern beschlagnahmt. Zudem wurde gegen eine weitere Person ermittelt, die im Verdacht stand, ein gefälschtes Zertifikat zu nutzen. Mit gefälschten Impfnachweisen wollen sich Ungeimpfte Zutritt zu Orten verschaffen, bei denen ein Nachweis verlangt wird.

Je nach Fall können sich Personen in solchen Fällen strafbar machen wegen Urkundenfälschung, Beihilfe zum Gebrauch einer gefälschten Urkunde oder wegen des Fälschens von Gesundheitszeugnissen. Jeweilige Strafen hingen vom Einzelfall ab, teilte das LKA mit.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Sport news

Handball-EM: Corona-Schock: Fünf weitere DHB-Spieler positiv

Auto news

Alter Lappen adé: Das gilt beim Führerscheinumtausch

Tv & kino

Retro-Show: «Wetten, dass..?» geht 2022 und 2023 weiter

Internet news & surftipps

Corona-Pandemie: Luca-App ändert Geschäftsmodell und senkt Preise

Wohnen

Betriebskosten: Baum gefällt - Vermieter kann Kosten auf Mieter umlegen

Internet news & surftipps

Gebührenstreit: Amazon UK akzeptiert wieder Visa-Kreditkarten

Internet news & surftipps

Extremismus: BKA: Telegram löscht rechtsextremistische Inhalte nur selten

Tv & kino

Fortsetzung: Animationsspaß: «Sing - Die Show deines Lebens»

Empfehlungen der Redaktion

Regional baden württemberg

Ermittlungen wegen Hunderter gefälschter Impfpässe

Regional nordrhein westfalen

Mehr als 1200 Fälle von gefälschten Impfpässen seit April

Regional bayern

Ermittler sehen Impfbetrugs-Tourismus in Grenzgebieten

Regional niedersachsen & bremen

Polizei registriert immer mehr Fälle gefälschter Impfpässe

Regional baden württemberg

Staatsanwalt ruft BGH: Gefälschter Impfpass strafbar?

Inland

Corona-Pandemie: Bericht: Tausende Ermittlungen wegen gefälschter Impfpässe

Regional hessen

Verbände: Mehr falsche Impfpässe bei strengeren Regeln

Regional berlin & brandenburg

Schon 1100 Anzeigen wegen gefälschter Impfpässe