Corona-Inzidenz in Rheinland-Pfalz klettert weiter nach oben

26.10.2021 Die Corona-Inzidenz in Rheinland-Pfalz ist am Dienstag auf den höchsten Stand seit Mitte September gestiegen. Das Landesuntersuchungsamt ermittelte einen Wert von 78,9 Infektionen auf 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche. Am Montag waren es 74,4.

Ein Abstrichstäbchen wird in einer ambulanten Corona-Test-Einrichtung für die Analyse vorbereitet. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Hospitalisierungsinzidenz - also die Krankenhausaufnahmen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen - ging von 2,6 auf 2,5 zurück, wie die Behörde weiter mitteilte. Von den verfügbaren Betten auf Intensivstationen waren 3,85 Prozent mit Covid-19-Patienten belegt. Am Montag waren es 4,34 Prozent.

Die Gesundheitsämter in Rheinland-Pfalz registrierten 734 neue Corona-Infektionen (Stand 14.10 Uhr). Aktuell sind 7554 Menschen nachweislich mit dem Virus Sars-CoV-2 infiziert. Die Zahl der Todesfälle von Covid-19-Patienten seit Beginn der Pandemie stieg auf 4070, das sind vier Todesfälle mehr als am Montag.

Die meisten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in einer Woche gab es im Kreis Germersheim mit 158,9. Danach folgen Speyer (145,8), Worms (128,2) und der Kreis Ahrweiler (105,8). Am niedrigsten war die Sieben-Tage-Inzidenz mit 35,0 im Kreis Bitburg-Prüm.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News