Nach Herbstferien wieder zwei «Präventionswochen» an Schulen

24.10.2021 Nach zwei Wochen Herbstferien beginnt der Schulalltag in Rheinland-Pfalz an diesem Montag erneut mit Tests auf das Coronavirus. Mit Blick auf ein erhöhtes Risiko bei Ferienreisen gibt es nach Angaben des Bildungsministeriums an allen Schulen zwei «Präventionswochen» mit einem Test am Montag und einem weiteren Test im Lauf der Woche. Ab 8. November ist dann wie vor den Ferien ein Test pro Woche vorgesehen.

Ein Schüler macht einen Corona-Schnelltest. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Illustration © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Von den rund 522.000 Schülerinnen und Schülern in Rheinland-Pfalz - einschließlich der jungen Menschen an Berufsschulen waren nach Daten der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) vor den Herbstferien 1038 infiziert, was einem Anteil von 0,2 Prozent entspricht. Von Infektionsfällen betroffen waren 455 der 1624 Schulen im Land. Zwei Wochen nach den Sommerferien waren es noch 707.

Die Maskenpflicht an Schulen richtet sich danach, in welcher Warnstufe sich eine Kommune befindet. Bei der zurzeit allgemein bestehenden Warnstufe 1 muss lediglich im Gebäude ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden, nicht aber am Platz und im Freien. Bei Warnstufe 2 besteht die Maskenpflicht in den weiterführenden Schulen auch am Platz, also während des Unterrichts im Klassenraum. Erst in der Warnstufe 3 müssen auch die Kleinen in der Grundschule eine Maske im Unterricht tragen.

Entsprechend der Beschlüsse der Gesundheitsministerkonferenz werden bei einem Infektionsfall an einer Schule nur die unmittelbar Betroffenen in Quarantäne geschickt. Alle anderen müssen an fünf Schultagen in Folge einen Corona-Schnelltest vornehmen und Maske tragen. Das jeweilige Gesundheitsamt kann im Einzelfall auch weitergehende Maßnahmen anordnen.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News