Nicht überheblich werden: Kaiserslautern will Stärke wahren

15.10.2021 Der 1. FC Kaiserslautern will seine Siegesserie in der 3. Fußball-Liga auch am 12. Spieltag fortsetzen. Zu Gast im Fritz-Walter-Stadion ist am Samstag (14.00 Uhr) Aufsteiger SC Freiburg II. Vor der Länderspielpause waren den Roten Teufeln drei Siege in Folge gelungen. Seit 4. September sind die Pfälzer zudem ohne Gegentor.

Kaiserslauterns Trainer Marco Antwerpen lacht vor einem Spiel. Foto: Uwe Anspach/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Wir wollen das Spiel gewinnen», stellte FCK-Trainer Marco Antwerpen am Freitag klar. Nach zehn Punkten aus den vergangenen vier Partien schaue man aber nicht regelmäßig auf die Tabelle. «Es ist entscheidend, den guten Lauf mitzunehmen und Punkte zu sammeln. Wir sind in einer guten Verfassung und haben nicht den Eindruck, dass die Mannschaft irgendwie überheblich wird. Die Trainingseinheiten in dieser Woche waren sehr gut», betonte der 50-Jährige.

«Freiburg hat viele talentierte Spieler mit Entwicklungspotenzial in seinen Reihen. Sie freuen sich sicher auf das Spiel hier und wir müssen ihnen diese Freude morgen relativ schnell nehmen», sagte Antwerpen.

Während der Länderspielpause hat sich die Personallage am Betzenberg merklich verbessert. Mit Kapitän Jean Zimmer, Maximilian Hippe und Nicolas Sessa stehen drei Akteure nach Verletzung oder Krankheit wieder zur Verfügung. Für das Spiel gegen Freiburg II hat der FCK bislang rund 16.000 Tickets verkauft.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News