Tarifkonflikt: Busfahrer in Rheinland-Pfalz streiken wieder

15.10.2021 Im Tarifkonflikt der privaten Busbetriebe in Rheinland-Pfalz haben etwa 1000 Busfahrer am Freitagmorgen ihre Arbeit niedergelegt. Betroffen von dem eintägigen Ausstand seien weite Teile des Landes, teilte die Gewerkschaft Verdi in Mainz mit. Unter anderem in der DB Regio Mitte sowie Rhein-Mosel setzten sich ab 9.00 Uhr keine Busfahrerinnen und Busfahrer hinter das Steuer. Weitere unangekündigte Arbeitsniederlegungen seien nicht ausgeschlossen, sagte ein Verdi-Sprecher. Erst am Freitag zuvor hatten rund 1000 Busfahrer in Rheinland-Pfalz gestreikt. Zunächst war die Gewerkschaft ferienbedingt von deutlich weniger Teilnehmern ausgegangen.

Ein Transparent mit der Aufschrift «Warnstreik». Foto: Paul Zinken/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Im Tarifkonflikt konnten sich die Vereinigung der Arbeitgeberverbände Verkehrsgewerbe (VAV) Rheinland-Pfalz und Verdi bislang auf keinen neuen Manteltarifvertrag einigen. Die Gewerkschaft fordert die Anhebung von Löhnen und eine Bezahlung von Standzeiten, also den Pausen während einer Arbeitsschicht. Betroffen sind rund 3500 Busfahrerinnen und Busfahrer.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News