Ausstellung präsentiert Streetart-Kunst von Banksy

01.10.2021 Obwohl sich der britische Künstler immer wieder gegen eine Kommerzialisierung seiner Werke gewandt hat, erzielen diese Millionenpreise - Mitte Oktober steht die nächste Versteigerung an. «The Mystery of Banksy» ist jetzt auch in Mainz zu sehen.

«Death of a Phone Booth» ist in der Ausstellung «The Mystery of Banksy» zu sehen. Foto: Peter Zschunke/dpa-Zentralbild/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Eine Ausstellung in Mainz zeigt bis Mitte Januar Nachbildungen von rund 150 Werken des britischen Streetart-Künstlers Banksy. «Wir wollen Banksy den Leuten näher bringen, ohne die Werke von ihren Ursprungsorten zu entfernen», sagte die Kuratorin der Schau «The Mystery of Banksy», Virginia Jean, zur Eröffnung am Freitag in Mainz.

Die «unautorisierte Ausstellung», die zuvor bereits in Heidelberg, Dresden und anderen Städten zu sehen war, sei für Mainz neu überarbeitet und an die Räume in einem ehemaligen Kaufhaus angepasst worden, sagte der Geschäftsführer der Produktionsfirma Cofo Entertainment in Passau, Oliver Forster. Banksy gehöre im Kunstmarkt «zu den wertvollsten Marken überhaupt». Bei einem Bestand von schätzungsweise 300 Werken vermittle die Ausstellung einen umfassenden Eindruck von den Botschaften des Künstlers.

Die Besucher bekommen Kopien von Werken Banksys zu sehen, die auf Wände aufgesprüht oder als Nachbildung eingerahmt wurden. Ergänzt werden sie von Installationen, Videos und Animationen. Die Ausstellung zeigt auch eine Kopie des ursprünglich 2002 entstandenen Werks «Girl with Balloon», das bei einer Kunstauktion 2018 zerschreddert wurde, und unter dem Titel «Love is in the Bin» am 14. Oktober von Sotheby's in London versteigert werden soll. Erwartet wird ein Erlös von mehreren Millionen Pfund.

«Graffiti is a Crime» (Graffiti sind ein Verbrechen) heißt ein Wandbild am Beginn der Ausstellung, das damit die zweispältige Bewertung von Straßenkunst thematisiert. Einerseits als Sachbeschädigung eingestuft und von Ermittlern entsprechend verfolgt, werden einige Graffiti als zeitgemäße Kunst geschätzt. Ein Geheimnis umgibt auch das «traurige Mädchen von Mainz», die Motivserie einer unbekannten Künstlerin, die in der Landeshauptstadt und Orten der Umgebung schon seit vielen Jahren die Fantasie der Betrachter bewegt.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News