Tiefgaragenbrand: Vorsätzliche Brandstiftung ausgeschlossen

24.09.2021 Bei einem Brand in einer Tiefgarage in Ludwigshafen vor zwei Wochen schließen die Ermittler eine technische Ursache oder eine vorsätzliche Brandstiftung aus. Es liege nahe, dass ein unachtsamer Umgang mit glimmenden oder brennenden Gegenständen das Feuer verursacht habe, teilte die Polizei am Freitag mit. Bei dem Feuer war ein Sachschaden von rund zwei Millionen Euro entstanden. Neben zwei Gebäuden wurden rund 80 Fahrzeuge beschädigt, wovon drei Autos komplett ausbrannten. Der Schaden an den Fahrzeugen wird auf rund 300.000 Euro geschätzt.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Fernando Gutierrez-Juarez/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

© dpa-infocom GmbH

Weitere News