Biontech-Chef: Lieblingslehrerin hat Anteil am Impferfolg

16.09.2021 Biontech-Chef Ugur Sahin hat seiner früheren Kölner «Lieblingslehrerin» in einer persönlichen Videobotschaft zum 80. Geburtstag gratuliert und ihren Matheunterricht als wichtigen Beitrag bei der Entwicklung des Corona-Impfstoffs bezeichnet. «Es ist auch Ihrem Unterricht und Ihnen persönlich zu verdanken, dass wir im Januar letzten Jahres mit aller Entschlossenheit begonnen haben, den Impfstoff zu entwickeln», sagte Sahin in seiner Gratulation an Gisela Seulen, wie der «Kölner Stadt-Anzeiger» berichtet. Die damalige Schlussfolgerung, dass sich das Coronavirus vom chinesischen Wuhan aus in die ganze Welt verbreiten werde, sei «nicht komplexer als Oberstufen-Mathe» gewesen.

Ugur Sahin, Vorstandsvorsitzender von Biontech, spricht auf einer Veranstaltung. Foto: Kay Nietfeld/dpa/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Mathematik helfe ihm, «biologische Mechanismen zu verstehen oder die Zusammenhänge zwischen Krankheiten und der Entwicklung von wirksamen Therapieverfahren», sagte Sahin weiter. Seulen sagte der Zeitung, sie fühle sich von Sahins Botschaft «natürlich gebauchpinselt».

Der Vorstandschef und Mitgründer des Mainzer Unternehmens Biontech war im Alter von vier mit seiner Familie nach Köln gezogen, machte dort Abitur und studierte Medizin. An diesem Freitag zeichnet die Uni Köln ihn und seine Frau, die Forscherin und Biontech-Mitgründerin Özlem Türeci, mit der Ehrendoktorwürde aus.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News