Weiterhin deutlich weniger Touristen in Rheinland-Pfalz

26.08.2021 Trotz Aufhebung des Beherbergungsverbots hat der Tourismus in Rheinland-Pfalz auch im Juni unter der Corona-Pandemie gelitten. Mit rund 537.000 Gästen seien 6,1 Prozent weniger als im Vorjahresmonat gezählt worden, teilte das Statistische Landesamt am Donnerstag in Bad Ems mit. Die Zahl der Übernachtungen belief sich auf 1,5 Millionen - das waren 0,9 Prozent weniger.

Der Schriftzug «Hotel» an einer Fassade. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Wie heftig der coronabedingte Einbruch ist, wird mit Blick auf die Zahlen aus Vor-Corona-Zeiten deutlich: Im Vergleich zum Juni 2019 sank die Zahl der Gäste um 47 Prozent. Bei den Übernachtungen lag das Minus bei 40 Prozent, wie die Statistiker mitteilten.

Die Gäste im Juni dieses Jahres kamen zu 92 Prozent aus dem Inland. Die größten Rückgänge bei Besuchern verzeichneten Pensionen, aber auch Gasthöfe und Campingplätze. Zunahmen verzeichneten dagegen Erholungs-, Ferien- und Schulungsheime sowie Vorsorge- und Rehabilitationskliniken.

Im ersten Halbjahr 2021 lag die Zahl der Gäste knapp 47 Prozent unter dem Vorjahreswert und um 74 Prozent unter dem Wert von 2019. Zudem gab es 33 Prozent weniger Übernachtungen als 2020 und 65 Prozent weniger als 2019.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News